my.pressetext | Unternehmen | Kontakt
pressetext | ir-news | fotodienst | termindienst | webnews
0 Produkte € 0,00
Im Wiener Hotel Bristol diskutierten Experten des Travel Industry Club Austria (TIC-A) über die Folgen der zunehmenden Terrorgefahr für Reisende und Reisebranche. Im Bild: TIC-Organisatorin Charlotte Ludwig.
Bildinformationen
Titel: TIC-Networking zum Thema "Reisen trotz Terror"
Fotograf/In: Christian Mikes
Veranstalter: Travel Industry Club Austria
Beschreibung: Im Wiener Hotel Bristol diskutierten Experten des Travel Industry Club Austria (TIC-A) über die Folgen der zunehmenden Terrorgefahr für Reisende und Reisebranche. Im Bild: TIC-Organisatorin Charlotte Ludwig.
Maße: 3500 x 2333 Pixel (9 x 6 cm bei 987 dpi)
Größe: 2,355.2 Byte ( 2.3 MB)
Erstellt: 2016:06:01 19:04:24
Stichwörter: [Außenministerium] [Europäische Reiseversicherung] [Flitsch] [Hotel Bristol] [Lackner] [Networking] [ÖRV] [Reisen] [Tourismus] [Travel Industry Club]
EXIF/IPTC:
Social:
Kurztext zum Event
Travel Industry Networking zum "Reisen trotz Terrorgefahr"
2016-06-01 19:00:52


(Wien)  Die Konsequenzen der zunehmenden Terrorismusgefahr für Reisende und die Reisebranche diskutierten Tourismusexperten im Rahmen einer Podiumsrunde im Wiener Luxushotel Bristol. Welche Bedeutung haben Reisewarnungen und -einschränkungen für Touristen? Welche Sicherheitsvorkehrungen sollten vor und während der Reise getroffen werden? Und wer haftet wofür und welches Leistungsangebot der Versicherer kann dabei in Anspruch genommen werden? Mit dabei ÖRV-Präsident Josef Peterleithner, Bürgerservice-Verantwortlicher Andreas Somogyi, der Chef der Europäischen Reiseversicherung, Wolfgang Lackner, und Reiserechtsexpertin Martina Flitsch.

>> Meldung
Social Media
Fotografen