my.pressetext | Unternehmen | Kontakt
pressetext | ir-news | fotodienst | termindienst | webnews
0 Produkte € 0,00
© Fotodienst / Marco Riebler: Mit einem Salutschießen erinnerte die Schützengarde St. Michael im Lungau am Maria Himmelfahrtstag an die Franzosenkriege zwischen 1809 und 1813. Schauplatz war die Napoleonvilla, ein historisches Ferienhaus in Rennweg am Katschberg. Oberkärnten war vor 200 Jahren unter französischer Verwaltung und Teil der
Bildinformationen
Titel: Historischer Aufmarsch vor der Napoleonvilla
Fotograf/In: Dr. Wilfried Seywald
Veranstalter: Rennweg am Katschberg
Beschreibung: © Fotodienst / Marco Riebler: Mit einem Salutschießen erinnerte die Schützengarde St. Michael im Lungau am Maria Himmelfahrtstag an die Franzosenkriege zwischen 1809 und 1813. Schauplatz war die Napoleonvilla, ein historisches Ferienhaus in Rennweg am Katschberg. Oberkärnten war vor 200 Jahren unter französischer Verwaltung und Teil der "illyrischen Provinzen" Napoleons, dem Gouvernium Laibach. http://www.napoleonvilla.at
Maße: 4256 x 2832 Pixel (11 x 7 cm bei 982 dpi)
Größe: 7,782.4 Byte ( 7.6 MB)
Erstellt: null
Stichwörter: [Ferien] [Franzosen] [Garde] [Geschichte] [History] [Kaiserzeit] [Kärnten] [Katschberg] [Krieg] [Napoleon] [Napoleonvilla] [Österreich] [Rennweg] [Salutschießen] [Schützen] [Urlaub]
EXIF/IPTC:
Social:
Kurztext zum Event
Katschberg: Salutschießen vor der Napoleonvilla
2012-08-15 12:00:42


(Rennweg am Katschberg)  Während der Franzosenkriege zwischen 1809 und 1813 war Oberkärnten unter napoleonischer Besatzung. Auch der Ferienort Rennweg am Katschberg gehörte damals zur illyrischen Provinz, dem Gouvernement Laibach. Die denkmalgeschützte Napoleonvilla im Ortsteil Aschbach erinnert an diese Zeit vor 200 Jahren. Die Schützengarde St. Michael im Lungau stattete dem historischen Haus am 15. August einen Besuch ab, mit einem feierlichen Salutschießen als Höhepunkt.

>> Meldung
Social Media
Fotografen