my.pressetext | Unternehmen | Kontakt
pressetext | ir-news | fotodienst | termindienst | webnews
0 Produkte € 0,00
Der in Köln lebende türkische Autor Dogan Akhanli wurde am Donnerstag bei der Eröffnung der Europäischen Toleranzgespräche 2018 mit dem Europäischen Toleranzpreis des Österreichischen PEN-Club und der Stadt Villach für Demokratie und Menschenrechte ausgezeichnet. Im Anschluss fanden die ersten Diskussionspanels statt.
Bildinformationen
Titel: Toleranzpreisverleihung in Fresach
Fotograf/In: Gerhard Kampitsch
Veranstalter: Denk.Raum.Fresach
Beschreibung: Der in Köln lebende türkische Autor Dogan Akhanli wurde am Donnerstag bei der Eröffnung der Europäischen Toleranzgespräche 2018 mit dem Europäischen Toleranzpreis des Österreichischen PEN-Club und der Stadt Villach für Demokratie und Menschenrechte ausgezeichnet. Im Anschluss fanden die ersten Diskussionspanels statt.
Maße: 3840 x 2560 Pixel (10 x 7 cm bei 975 dpi)
Größe: 934,912 Byte ( 913 kB)
Erstellt: 2018:05:17 15:19:11
Stichwörter: [Dogan Akhanli] [Europa] [Fresach] [Kärnten] [PEN-Club] [Toleranzgespräche] [Toleranzpreis] [Villach]
EXIF/IPTC:
Social:
Kurztext zum Event
Verleihung des Europäischen Toleranzpreises in Fresach
2018-05-17 00:00:53


(Fresach)  Der in Köln lebende türkische Autor Dogan Akhanli wurde am Donnerstag mit dem Europäischen Toleranzpreis für Demokratie und Menschenrechte des Österreichischen PEN-Club und der Stadt Villach ausgezeichnet. Zuvor hatte Akhanli die Eröffnungsrede gehalten. Der Preisträger sprach in Fresach über die Bedeutung des Erinnerns und der Aufarbeitung von historischen Verbrechen für demokratische Gesellschaften. Im Anschluss trafen sich die Vortragenden und Teilnehmerinnen auf dem Museumsplatz zum Bürgerdialog. Die Nachmittagspanels waren Themen wie "Massenmigration und Identität: Was wird aus Europa?" oder "Europa zwischen Föderalismus, Separatismus und Solidarität" sowie dem "Brexit und die Folgen" gewidmet.

>> Meldung
Social Media
Fotografen