my.pressetext | Unternehmen | Kontakt
pressetext | adhoc | fotodienst | termindienst | web.tv | newsfox | webnews | rss
0 Produkte € 0,00
Der Travel Industry Club diskutierte im Wiener Steigenberger Hotel Herrenhof die fehlende Einbindung von Praktikern in den Gesetzgebungsprozess. Im Bild v.l.n.r. Mario Riederer (Prodinger Tourismusberatung), Sepp Schellhorn (NEOS), RA Simone Schmutzer, Rudolf Tucek (The Cube) und Harald Hafner (Travel Industry Club).
Bildinformationen
Titel: Travel Industry Club beklagt Reformstau
Fotograf/In: Christian Mikes
Veranstalter: Travel Industry Club Austria
Beschreibung: Der Travel Industry Club diskutierte im Wiener Steigenberger Hotel Herrenhof die fehlende Einbindung von Praktikern in den Gesetzgebungsprozess. Im Bild v.l.n.r. Mario Riederer (Prodinger Tourismusberatung), Sepp Schellhorn (NEOS), RA Simone Schmutzer, Rudolf Tucek (The Cube) und Harald Hafner (Travel Industry Club).
Maße: 3500 x 2333 Pixel (9 x 6 cm bei 987 dpi)
Größe: 2,764.8 Byte ( 2.7 MB)
Erstellt: 2017:11:06 20:09:22
Stichwörter: [EU] [Europa] [Gewerberecht] [Hafner] [Novelle] [Pauschalreiserichtlinie] [Politik] [Schellhorn] [Tourismus] [Travel Industry Club] [Tucek]
EXIF/IPTC:
Social:
Kurztext zum Event
Travel Industry Club diskutiert Reformstau im Tourismus
2017-11-06 19:00:12


(Wien)  Für den Tourismus ebenso wie für viele andere Wirtschaftsbereiche stellt die Gewerbeordnung die wichtigste berufs- und unternehmensrechtliche Regelung in Österreich dar. Trotz heftig geführter Diskussionen wurde im Juli 2017 eine doch ziemlich zahnlose Novelle verabschiedet, die vor allem Änderungen im Berufs- und Betriebsanlagenrecht zur Folge hat. Was die Novelle bringt, und wo endlich echte Reformen gebraucht werden, hat der Travel Industry Club Austria am 6. November mit Experten im Steigenberger Hotel Herrenhof in Wien diskutiert.

>> Meldung
Social Media
Fotografen